HauptvereinFussballTurnenVolleyballGesangAktiv Älter WerdenTheaterHandharmonikaLeichtathletik

Gemütlicher Fernsehabend bei GSVJahresfeier 2013
vom 28.12.2013



Am 7. Dezember lud der GSV Pleidelsheim traditionell zu seiner Jahresfeier ein. Einmal anders begann der Abend nicht mit der Begrüßungsrede des 1. Vorsitzenden sonder mit sensationellen Tagesschaumeldungen zu den bevorstehenden „Fernsehsendungen“. So wurde berichtet, dass der Koalitionsvertrag zwischen den Chören Eintracht und Soundsation steht, die Jazztanz- und Showgruppe die Turngala des Schwäbischen Turnerbundes in Ludwigsburg bereichern wird, die Fußballer auferstanden sind und wegen des Orkans Xaver die Akkordeons der Handharmonika-Spieler durchgepustet werden. Topmeldung aber war, dass die Turner mehr Kopfstand für bessere Hirndurchblutung fordern.

Bequem auf ihrem Sofa machten es sich Janine Grellscheid, die das Konzept des Abends erstellt hatte, und Anke Leibfritz mit Sekt, Salat, Nüsschen und Chips vor der Flimmerkiste und leiteten immer wieder pantomimisch von einem Programmpunkt zum nächsten. Zwischendurch waren sie sich doch mal nicht so einig mit der Programmwahl und schlugen sich förmlich um die Fernbedienung.

Die Handharmonika-Abteilung spielte „Mamma Mia“, ein Medley der Gruppe Rosenstolz und von den Toten Hosen den Hit „An Tagen wie diesen“.

So wie beim Sender des GSV Pleidelsheim konnte man die Lottzahlen noch nie verfolgen. Lebende Kugeln rollten über die Bühne und sorgten anschließend noch für einen anschaulichen Wetterbericht im Saal, der so manche Frisur durch Wind und Regen leiden ließ.

Im Anschluss turnten und tanzten Mädchen der Turnabteilung auf die Choreografie von Lisa und Emma Sirch über die Bühne.

Die Werbungspausen überbrückten s‘Äffle und s’Pferdle alias Emma und Lisa mit dem Hafer- und Bananenblues und typisch schwäbischen Witzen, was Bürgermeister Trettner zu seinem persönlichen Höhepunkt an diesem Abend erkor.

Die Just P-Jugend zeigte mit „Punk Rocker“ ihren aktuellen Wettkampftanz. Die Damen von Just P 18+ hatten gleich im Anschluss Prämiere mit ihrem neuen Wettkampftanz unter dem Titel „Anders“.

Soundsation sangen Cohens „Halleluja“ und einen afrikanischen Titel. Die Eintracht wurde zum berühmten „CanCan“ von Beine schwingenden Just P – Mädchen unterstützt. Danach sangen sie „One moment in time“ und zum krönenden Abschluss „One moment in time“ mit Hanne Ilg als Solistin.

Das „Aktuelle Sportstudio“ meldete sich mit neuem Moderator Günter Sirch. Er suchte sich drei in Pleidelsheim gut bekannte Gesichter zum Torwandschießen aus. Ralf Trettner und Jörg Hopf gingen mit null Treffern aus diesem Wettkampf. Gerd Nimmerfroh , ein waschechter Turner, gewann mit zwei souveränen Treffern.

Wie eng es auf der Bühne werden kann, zeigten fast 40 Tänzerinnen von Just P mit einem Tanz zu verschiedensten Sportarten, wie Schwimmen, Skifahren, Turnen usw.

Bodenturnen und Minitrampolin waren der Mittelpunkt der älteren Turnerinnen und Turner. Ulla Sirch hat sich wieder etwas Tolles für die Aufführung einfallen lassen.

In eine Talkshow verpackt wurden langjährige Mitglieder des GSV geehrt, ein Geburtstagsständchen für zwei Brigittes, die an diesem Tag Geburtstag bei uns feierten, gesungen und der Dank an alle ausgesprochen, die zum Gelingen der Jahresfeier beigetragen haben.

Im Anschluss führten die „Ladies“ von Just P lasziv zockend und männermordend, den Tatort mit „Madame Cliquot“ auf.

Mit dem Wort zum Sonntag wurde das große Finale mit allen Teilnehmern auf der Bühne und „Merry Christmas“ gefeiert. Die Zuschauer waren von Janine Grellscheid aufgefordert die einfachen Tanzbewegungen mitzumachen und taten dies auch zahlreich.

Die Turnerjugend gab noch eine Zugabe mit dem Turnfest-Hit „Von allein“. Im Anschluss fand die Verlosung der Tombola-Hauptpreise statt und der eine oder andere fand sich noch an der GSV Bar ein.

Sabine Leibfritz (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit)














GSV Pleidelsheim - Impressum login