HauptvereinFussballTurnenVolleyballGesangAktiv Älter WerdenTheaterHandharmonikaLeichtathletik

Familienabend 2011
vom 20.04.2011


Am 9.April 2011 feierten Eintracht und Soundsation Familienabend im Bürgersaal.
Eingeladen waren Freunde, Familienangehörige und ehemalige Aktive, sowie als Ehrengäste Bürgermeister Trettner und GSV Ehrenvorsitzender Horst Hickl mit Gattinnen.
Nach Begrüßung und Liedvorträgen der Chöre zum Thema „Sommer, Sonne, Italien“, war es eine angenehme Pflicht unserem 1.Vorstand seine Geburtstagsständchen zu singen. Es geschieht ja nicht so oft, dass der Geburtstag auf die schönste Abteilungsfeier fällt.

Nachdem sich alle am reichhaltigen Büffet gestärkt hatten begannen die Männer mit dem Unterhaltungsprogramm.

Sie gingen das Ganze erst mal sportlich an. „Ja, mir san mi´m Radl da“ erklang als die Akteure den Saal betraten. Tatsächlich kamen einige mit dem Fahrrad, während sich die „ältesten“ noch mit Stock und Rollator auf den Weg machten.
In der „Arena auf Pleidelsheim“ stieg die Spannung als der SZC-Bass = Seilziehclub-Bass gegen TTF-Tenor = Trollinger-Trink-Freude-Tenor seine zahlreichen Meistertitel im Seilziehen verteidigen wollte. Nach einigem kräftezehrenden Hin- und Her gewann verdient der TTF. Selbstbewusst erklärten sie: Tenor ist ein Bass der Kopfstimme singen kann.
 

Eine angenehme Pflicht war es für die Abteilungsvorsitzenden Bernhard Stöhrer und Ursel Fackler Jubilare, fleißige Chorprobenbesucher und Personen die sich das ganze Jahr über mit Sonderaufgaben um die Chöre kümmern, mit einem kleinen Präsent zu ehren.

Verkehrsüberwachungskameras nehmen manchmal eigenartige Vorgänge auf.
So war zu sehen, wie ein „junges Mädchen“ auf seinem Bobbycar von einem Mann, der vielleicht in Zivil die Polizei ist, mit Dreirad verfolgt wird.


Im Wagen vor mir (B.Stöhrer und F.Biedermann)

Bei einer Bildernachlese wurden viele Erinnerungen an das vergangene Jahr wach.

Sengstond anno 1889, da ging es noch rustikal zu. Der Förster musste erst noch die Stube mit Holz heizen. Auch die anderen Sänger kamen direkt von der Arbeit als Maler, Flaschner, Metzger u.s.w. Die hatten dann schon vor der Probe einen rechten Hunger und der Dirigent hatte alle Hände voll zu tun erst mal Ruhe in die Gruppe zu bringen. Wenn dann aber ein Konzert ansteht, erscheinen sie alle im schwarzen Anzug mit Zylinder und singen wunderschön vom Wiesental.
Mit den selbstgebauten Instrumenten wird diese stimmungsvolle Weise hingebungsvoll gespielt.
Zum krönenden Abschluß dann das Lied vom G`sangverein.


 
Ein schöner Abend ging viel zu schnell vorbei!                                       Christina Weller






GSV Pleidelsheim - Impressum login