HauptvereinFussballTurnenVolleyballGesangAktiv Älter WerdenTheaterHandharmonikaLeichtathletik

Kirchenkonzert 2016 der GSV-Gesangsabteilung Pleidelsheim
vom 17.04.2016


Am 10. April 2016 luden die Chöre des GSV Pleidelsheim zu einem Kirchen-Konzert in die Mauritiuskirche ein. Der Andrang war überwältigend! Alle Plätze besetzt.

Sopran, Alt, Bass und Tenor, so schritten stimmenweise die Sänger/innen von „Soundsation“ nach vorne auf die Bühne und ein einfaches „Alleluja“ wurde immer kraftvoller.

Bernhard Stöhrer begrüßte die Gäste, besonders Herrn Bürgermeister Trettner, Herrn Pfarrer Hartmann und den GSV-Vorsitzenden Jörg Hopf. Gedankt wurde der Kirchengemeinde, dass wir kurz vor der Renovierung noch ein Konzert geben konnten. Melanie Elhardt führte dann weiter durch das Programm.


Mit „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Look at the World“ von John Rutter und “It´s a Me” wurde von “Soundsation” der Bogen zu “Rhythm of Life” aus Sweet Charity gespannt. Dieses Lied wurde mit einer selbstgestalteten Choreografie vorgetragen und hat viel Spaß gemacht.

Robin Neck, Student der Musikhochschule Stuttgart, hat mit „As long as I can Sing“ wohl auch sein Lebensmotto vorgestellt. Das „Ave Maria“ von Caccini , mit Orgelbegleitung, beweist die Bandbreite, die dieser junge Sänger schon jetzt hat.


Die „Eintracht“ führte mit dem „Halleluja-Jodler“ einen ruhigen Teil  mit drei Liedern ein, bevor es mit „Rock my Soul“  und „Down by the Riverside“ schwungvoll wurde.

Roman Petrenko, Solotrompeter im Bosch-Sinfonieorchester, bot das Grave und Allegro aus dem Trompetenkonzert in g-moll von Albinoni gekonnt dar. 


Noch kurz getrennt für den Doppelchor „Preis, Dank, Lob, Ehr und Herrlichkeit“ von Jakobus Gallus, vereinigten sich beide Chöre zum „Halleluja von Taizé“ und dem „Halleluja“ aus dem Oratorium „Der Messias“ von G.F.Händel. Die Chorleiterin Ruth Munz-Bechtel erzählte, was für ein kraftvoller Mann Händel war, und das sich dies in seiner Musik widerspiegelt. In Begleitung mit Orgel, Pauken und Trompete wurde das auch dem Publikum vermittelt, das sich von den Plätzen erhob und Zugabe forderte. Nach dem „Aaronitischen Segen“ wurde der Wunsch erfüllt und alle Mitwirkenden gaben noch einmal für das „Halleluja“ ihr Bestes.

Unter der musikalischen Leitung von Ruth Munz-Bechtel, haben alle Mitwirkenden ein buntes Programm dargeboten. Für den runden Hörgenuss sorgten die Instrumentalisten Peter Gehrmann – Orgel und E-Piano; Joe Kukula – Schlagzeug und Pauke; Roman Petrenko – Trompete.

Wir würden uns freuen, Sie beim nächsten Konzert begrüßen zu dürfen. Oder hätten Sie nicht Lust mal selber mitzuwirken? Proben mittwochs ab 19 Uhr im Alten Schulhaus. 

Christina Weller










GSV Pleidelsheim - Impressum login